Ist das jetzt eigentlich teuer oder günstig selber zu nähen?

Hanna2.1

Erstmal ein ganz dickes Dankeschön für die vielen lieben Kommentare die letzten Tage. Ich freu mich wahnsinnig darüber!! Auch ein herzliches ‚Hallo!‘ an alle Neuen, ich hoffe es gefällt euch hier. 🙂

Ich bin momentan voll und ganz im Taschenfieber. Heute habe ich Hanna im Gepäck…das war Liebe auf den ersten Blick. Ich war schon lange auf der Suche nach einem schönen Schnittmuster für eine größere Tasche. Meine kleinen Umhängetaschen liebe ich zwar sehr aber wenn man mit Kind und Kegel unterwegs ist, reichen die nicht aus um alles zu verstauen was man so mit sich herumschleppt…Tücher, Wasserflaschen, Kekse, Leckerlis und was man sonst noch so alles braucht oder nicht braucht. Und dann kam Hanna…hach, schön! 🙂

Als wir am Wochenende die Fotos gemacht haben, kam wieder mehrfach die Frage auf, wie teuer denn nun ’so eine Tasche sei‘, wenn man sie selber näht.

Über Geld spricht man ja bekanntlich nicht gerne aber ich mache das heute trotzdem mal. Hanna hat mich, ohne Schnittmuster, ca. 40€ gekostet. Ich bin schon des Öfteren gefragt worden, was denn dies oder das Selbstgenähte Stück denn so kostet. Wenn ich dann Preise nenne, also die reinen Materialkosten(!!), dann zeigen sich meist immer wieder die selben Gesichter: Überrascht und irgendwie leicht geschockt. Ich glaube, weil irgendwie erwartet wird, dass selber nähen doch nicht teuer sein kann oder darf. Meistens ertappe ich mich dabei, dass ich dann schnell einwerfe „Kann man aber auch um einiges günstiger nähen…mit anderen Stoffen uns so.“ Irgendwie scheine ich in der Situation einen leichten Hang dazu zu haben, mich zu rechtfertigen. Vielleicht, weil ich das Gefühl habe, meinen Gegenüber enttäuscht zu haben? Oder, weil ich mich rechtfertigen möchte, dass ich teurer nähe als der ein oder andere Selbermacher? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht so genau. Sollte Selbernähen denn unbedingt günstiger sein als gekaufte Sachen? Und an welchem Preis macht man das dann fest, was günstig ist und was teuer?

„Kaufste billig,
kaufste zweimal!“

Das Sprichwort geistert mir immer wieder im Kopf herum, wenn das Thema aufkommt. Ich halte prinzipiell nichts davon günstige Ware zu verurteilen und auch nichts davon teure Ware besser zu reden als sie ist. Ich denke wir wissen alle ganz genau, dass es nicht auf den Preis sondern auf die Qualität ankommt. Und die ist preisunabhängig.

Mir ist Qualität in allen Lebenslagen sehr wichtig. Ob bei der Ernährung, bei Dienstleistungen, bei Kleidung und so auch bei den Stoffen, die ich vernähe. Ich nähe für mich, für meine Tochter oder Freunde wirklich gerne und ich möchte nicht nach zwei Wochen sagen müssen „Mist, kaputt!“ oder „Die Tasche/das Shirt/der Pulli ist doch irgendwie nicht so doll, trage ich nicht mehr!“.

Ich trage Kleidung mehrere Monate und Jahre. Genauso handhabe ich es mit Taschen und den meisten anderen Sachen, die ich mir kaufe. Ich gehe für mein Leben gerne shoppen aber ich habe diesen Viel-Kauf-Trend nie mitgemacht. Jedes Woche mehrere neue Outfits kaufen, damit ich auch ja nie dasselbe in der Diskothek oder im Alltag trage. Der Kleiderschrank ist voll aber alles wird nur einmal, höchstens zweimal getragen. Mehrmals geht oft ja auch nicht. Würden die Shirts auch nur in die Nähe der Waschmaschine kommen, würden sie von sich aus schon einlaufen oder auseinander fliegen. Wie gesagt, das hat nichts damit zu tun, dass teuer einkaufen gleich besser einkaufen ist, sondern einfach mit Qualität.

Nun handhabt das jeder für sich so, wie er das gerne hat und darüber will ich mir hier und heute auch gar kein Urteil bilden. Ich persönlich habe allerdings schon ganz ganz oft die Erfahrung machen müssen, dass ich mich über diese extreme Billigware irgendwann maßlos geärgert habe. Reißverschlüsse für ein paar Cent, die ich gleich nach dem Einnähen nicht mehr schließen konnte. Ergebnis war, dass ich zwei Stunden Arbeit wieder aufmachen musste und einen vernünftigen eingenäht habe. Stoffe für 2-3€, die schon nach dem Vorwaschen kaum noch Farbe hatten, die ich wegen der Haptik schon nicht vernähen, geschweige denn anziehen wollte.

„Qualität hat ihren Preis!“

Nicht immer aber ‚leider‘ ist das öfter so. Sicher kann man eine ‚Hanna‘ auch günstiger nähen…vielleicht mit einem günstigerem Stoff mit selbstgenähten Henkeln. Und sie kann dann qualitativ genauso gut sein, keine Frage! Fängt man aber an zu sparen, weil man sie einfach so günstig wie möglich herstellen möchte, fängt es an mir persönlich gar nicht mehr zu gefallen. Die Frage ist dann, was erwarte ich von den Sachen. Meist wohl nicht, dass sie lange halten.

Manchmal ist Selbermachen etwas teurer, dafür ist anderes dann wiederum deutlich günstiger. Ich würde mir zum Beispiel nie eine Handytasche für 10€ kaufen. Sowas nähe ich mir schön selber aus ein paar Stoffresten für ein paar Euro. 

Für mich ist wichtig, dass ich an meinen genähten Sachen lange Freude habe. Deshalb kann eine selbstgenähte Tasche dann auch gerne mal mehr kosten als eine von der Stange!
Wie steht ihr zu dem Thema?

Eure Janine

Material: Baumwollcanvas aus der Textilwerkstatt
Schnitt: Hanna aus der Textilwerkstatt
VerlinktRUMS, Crealopee, TT

Continue Reading

Kreativbloggerwichteln bei Lunaju…Auspacken, Juhuu! :)

Wichtelpost1.1
Hach was war das spannend…bis gestern Abend dachte ich, dass ich wohl heute beim Auspacken nicht mit dabei wäre. Die liebe DHL hat einfach unglaublich lange gebraucht mein Paket von A nach B zu transportieren. Dabei war ich doch eh schon die ganze Zeit so gespannt und dann musste ich auch noch zittern.
Als es dann gestern Abend aber an der Tür klingelte und ich meine Wichtelpost in der Hand hielt war alles schnell vergessen. Ich habe nämlich das aller aller aller beste Geschenk auf Erden bekommen!! Die liebe Joschi von Die Handmacherei hat mich bewichtelt und sie ist wirklich ein Engel! Nein, ich übertreibe nicht. Bis ins kleinste Detail passt alles so sehr. Wollt ihr mal schauen?

 Endlich meine Wichtelpost in der Hand…Juhuu!

So schön und mit Liebe verpackt! 

Ein wunderschönes Nadelkissen…maritim und in meinen Lieblingsfarben…yeah! Der Stoff ist einfach klasse. Ich hatte in den Fragebogen geschrieben, dass ich Tee- und Kaffeliebhaberin bin und irgendwo auch das Wort Käsekuchen fallen lassen. Schaut mal die Schokosticks an…Kaffee- und Käsekuchengeschmack! 😀 Der Föhrer Tee ist lecker, habe ihn schon probiert und sofort wieder Sehnsucht bekommen. Ich will wieder an die Nordsee!
Weiter geht’s. Ein tolles Stiftemäppchen mit zwei Stiften und einem Knetradiergummi. Ich wusste nicht mal, dass es Knetradiergummis gibt aber es ist echt witzig. Hab ich in Zukunft in der Vorlesung wenigstens mal etwas Sinnvolles zu tun…kneten!:)
Ein Blankobüchlein mit wunderschöner selbstgenähter Buchhülle und eine tolle Karte mit ganz vielen lieben Zeilen. <3
Und zu guter Letzt ein Halstuch mit Anna und Elsa für die Mini…was hat sie sich gestern darüber gefreut! Gut, dass es heute noch etwas kälter ist. Ich hätte sie sonst bei 30 Grad mit dem Halstuch losschicken müssen. Sie wollte es nicht mehr abnehmen!

Hier seht ihr nochmal alles auf einen Blick…Wahnsinn, oder!? <3

Liebe Joschi, du hast dir so viel Mühe gemacht und mich so liebevoll beschenkt…ich danke dir wirklich sehr. Ich war gestern so happy und bin es immer noch. Ich könnte mir kein schöneres Geschenk vorstellen und wünsche mir, dass du ab jetzt immer mein Wichtelpartner bist. Du hast es einfach drauf! 😀

Ich durfte die liebe Christin von Himbeerkamel bewichteln und habe ihr eine schöne Polly genäht.

Ich hoffe sehr, dass ich ihren Geschmack getroffen und ihr damit eine Freude gemacht habe!

Noch mehr Wichtelgeschenke könnt ihr bei Kristin bestaunen…da werde ich mich jetzt auch erstmal umschauen. Vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte! 🙂

Eure Janine

Continue Reading

Creadienstag #189 und der Abschied rückt näher…

Tasche1.1
Manchmal glaubt man ja erst gar nicht, wie einem ein Mensch ans Herz wachsen kann. So ganz unverhofft und ohne, dass man es eigentlich merkt. Nun sind es noch knapp drei Wochen bis zum Kindergartenbeginn und während sich die Mini freut wie Bolle und über nichts anderes mehr spricht, schwingt bei mir ein bischen Wehmut mit.
Ein neuer Abschnitt hat auch immer etwas mit Abschied zu tun und da wird mir unsere liebe Tagesmutti doch dolle fehlen. Die vielen lustigen Gespräche, das regelmäßige Festquatschen an der Tür, das tägliche Leckerchen für den Hund am Morgen und natürlich eine super Tagesmutter für unsere kleine Madame. Das alles hatte sich die zwei Jahre über ganz gut eingespielt und wir alle werden das ziemlich vermissen!
Bevor ich jetzt hier aber anfange noch melancholischer zu werden, zeige ich euch mal schnell, was ich der lieben Marietta zum Geburtstag geschenkt habe.
Es sollte etwas Persönliches sein und trotzdem praktisch, das mag sie. Sie hat sich schon mehrfach über ihre alten Einkaufsbeutel beschwert, deshalb habe ich ihr eine Tasche nach meinem Schnitt ‚Frei Schnauze‘ genäht. Den habe ich euch unter Anderem hier und hier schon mal gezeigt. 
Alles Gute zum Geburtstag, liebe Detta!! 🙂

Schnitt: Frei Schnauze von mir
Material: Anker und Streifen aus der Textilwerkstatt
Verlinkt: CrealopeeKostenlose Schnittmuster, Kopfkino, Creadienstag

Continue Reading

Kreativbloggerwichteln…kurzer Blick ins Wichtelgeschenk

1
Ich hab euch ja noch gar nicht erzählt, dass ich dieses Jahr beim Kreativbloggerwichteln bei Lunaju dabei bin. Ich liebe wichteln und als ich den Aufruf bei Kristina sah, hatte ich mich auch schon angemeldet. Mittwoch darf nun auch schon ausgepackt werden…die Spannung steigt!

Und während ich noch gespannt auf mein Päckchen warte, könnt ihr heute schon mal einen kurzen Blick ins Paket für meinen Wichtel werfen. Da ich mitbekommen habe, dass es letzte Woche angekommen ist, kann ich ja auch schon mal etwas mehr zeigen. 😉

Ich hoffe wirklich, dass es ihr gefällt! Was meint ihr? Sieht doch schon mal gut aus, oder?

Eine schicke Woche euch allen!

Eure Janine

Verlinkt: Lunaju

Continue Reading

Let’s Rock…mit blauem Knie!

Rock2.1

Der Sommer soll kommen…jahaa…mit großen Schritten Ende der Woche. Ich bin ja nicht so der ‚Juhuu-30-Grad-ich-schwitze-gerne-Typ‘ aber freue mich wahnsinnig auf ganz viel Sonne und Wärme. Der Mai hatte ja leider nicht gerade viel davon für uns übrig. 

Ich stocke gerade die Sommergarderobe der kleinen Madame auf. Einen einzigen Rock hatte sie noch im Kleiderschrank der ihr passte. Ein Jeansrock…da wollte ich ihr unbedingt noch ein paar luftige Jerseyröcke nähen. Heute zeige ich euch mal den ersten…meinen Prototypen sozusagen.

Da ich nämlich kein Schnittmuster für einen ganz einfachen Rock, ohne Rüschen oder Ähnliches im Netz als Freebook gefunden habe, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen mich mal selber dran zu wagen. Und ich finde ihn eigentlich sehr gelungen!

Etwas kurz vielleicht!? Oder was sagt ihr? Ein Stückchen länger?

Die lädierten Knie sind übrigens ein Muss bei 3-Jährigen! 🙂  Und wisst ihr wie es meistens dazu kommt? Es passiert nämlich nicht beim Fahrradfahren oder bei waghalsigen Kletterpartien auf dem Spielplatz…nee, da ist die Konzentration hoch und ich schlage regelmäßig die Hände über den Kopf zusammen, wenn ich sie irgendwo hoch oben balancieren sehe. Meine ersten grauen Haare kommen definitiv daher! 🙂
Gleichzeitig ist sie nämlich ein ‚Hans guck in die Luft‘ und stolpert einfach gerne in regelmäßigen Abständen über ihre eigenen Füße. Ich weiß nicht wie sie es schafft beides zu vereinen aber sie ist auf jedenfall sehr gut darin. Ich kann mich aber noch gut daran erinnern, dass ich auch immer mit kaputten Knien nach Hause kam…wie die Mama, so die Tochter!

Habt einen schönen Dienstag!

Eure Janine

Schnitt: Meiner
Material: Heidi von Stoff und Liebe
Verlinkt: CreadienstagRevivalCrealopeeKiddikramMeitlisache

Continue Reading

Frozen – Anna & Elsa

Anna26Elsa1.1
Vor ein paar Wochen hat meine kleine Madame ein größeres Laufrad bekommen. Ich bin wirklich sehr froh, dass wir damals damit angefangen haben bzw. sie dazu ermutigt haben und sie dann auch gleich so begeistert davon war. Wir sind so viel mobiler, als wenn wir ständig zu Fuß oder mit Bus und Bahn unterwegs wären. Für sie selbst ist es auch viel schöner, als wenn sie nur hinten auf dem Fahrradsitz hocken würde…obwohl sie das auch sehr genießt, gerade nach einem anstrengenden Tag. Wenn ich bedenke, wie schön sie jetzt schon durch die Gegend flitzt (und ich hinterher) und auch das Gleichgewicht halten kann…ich denke, da wird sie mit dem richtigen Fahrrad wenig Probleme haben. 

Zum neuen Laufrad hat sie auch ein neues Körbchen bekommen, damit Elmo und Bobo auch was sehen. *g*

An uns ging dieser Kelch auch nicht vorbei! Die Mini liebt Anna und Elsa sehr. Von Puzzle über Poster bis hin zu singenden-klingenden Zauberstäben, da hat sich schon so einiges bei uns angesammelt. 

Ich muss ja gestehen, dass ich selber den Film auch sehr schön finde. Da werde ich gerne nochmal zum Kind und schaue gerne mit ihr mal den ein oder anderen Disneyfilm an. Deshalb musste ich auch nicht lange überlegen, ob ich den Frozen-Stoff mitnehme. 

Das Körbchen habe ich wieder mit S320 und H630 verstärkt, die Henkel nur mit S320. Das Körbchen ist quasi einfach ein Utensilo an das zwei Henkel genäht werden, sehr simpel. Probiert es mal! Eine Anleitung dazu findet ihr zum Beispiel hier

Habt einen schönen Dienstag! 😉

Eure Janine

Schnitt: Anleitung von Herzbotschaft
Material: Frozen Baumwollstoff von Disney
Verlinkt: CreadienstagRevivalCrealopeeKiddikram, Meitlisache, Frühjahrsputz im Stoffregal

Continue Reading

RUMS 20/15 – Glitzerelse

Glitzerelse1.1

Ein bischen BlingBling muss halt einfach von Zeit zu Zeit sein! Den Glitzerstrick habe ich mir kurz vor Weihnachten bestellt und lange…seeehr lange und ausgiebig gestreichelt. Geplant war sofort eine Else. Es ist zwar (leider) keine Weihnachtselse mehr geworden aber ich finde der dünne Strickstoff passt auch eher zum Frühling. gut gerettet *g*

Das Bauchbündchen ist ebenfalls aus dem Glitzerstrick und ich habe es diesmal etwas breiter gemacht. Ich mag es ganz gerne, wenn Oberteile über den Po gehen. 

Trotzdem habe ich mir geschworen nie wieder Strick zu vernähen…er macht mich wahnsinnig! Mal sehen, wie lange ich durchhalte. Ich mag den Stoff einfach zu gerne! *g*

Einen schönen Vatertag euch allen!

Eure Janine

Schnitt: Else von schneidernmeistern
Material: Glitzerstrick über EvLi’s Needle
Verlinkt: RUMSRevivalCrealopeeSeasonal Sewing

Continue Reading

Mina von kibadoo

MinaPunkte8.1
Es gibt ja Schnitte in die verliebe ich mich sofort und die nähe ich dann auch immer und immer wieder. Kennt ihr das? Einer meiner Favoriten ist definitiv die Mina von kibadoo. Eine hatte ich euch letztes Jahr schon mal gezeigt. Dieses Jahr darf sie im Kleiderschrank der Mini natürlich auch nicht fehlen!

Der Schnitt ist so schön lässig-schick. Ich hab mich diesmal für die Version mit den Puffärmeln entschieden und zusätzlich in die Ärmelsäume ein Gummi eingenäht. Den Saum unten habe ich mit einem Zierstich verschönert.

Ihr merkt, es wird sommerlich hier. 🙂 Welche sind eure Lieblings-Sommerschnitte? 

Habt einen schönen Tag!

Eure Janine

Schnitt: Mina von kibadoo
Material: Webware mit Dots über Lilyblue
Verlinkt: CreadienstagMeitlisacheKiddikrammykidwearsRevivalCrealopee, Seasonal Sewing

Continue Reading

RUMS #19/15 – Utensilo von Pattydoo

Utensilo2.2

Utensilos und ich…eine Liebe, die keiner trennen kann. Ich glaube das geht ganz vielen so, oder? Utensilos nähe ich immer wieder gerne, weil man sie ja auch immer wieder gut gebrauchen kann. Wird ja nicht weniger, was sich so im Nähzimmerchen ansammelt.

Ina vom Blog Pattydoo hat vor Kurzem ein neues Schnittmuster für drei schöne und sehr praktische Utensilos entworfen. Ich habe die große Variante mit Trennwand und Außenfächern genäht. So kann alles ordentlich verstaut werden.

Ich habe beide Stoffe verstärkt, außen mit H630 und innen mit S320. So ist es richtig schön stabil, ich mag das ganz gerne! Wenn ihr auch Lust auf solch ein praktisches Ordnungshelferlein bekommen habt, die Schnittmuster könnt ihr euch kostenlos bei Ina herunterladen.

Habt einen schönen Donnerstag!

Eure Janine

Schnitt: Utensilo von Pattydoo
Material: Baumwollcanvas mit Kreuzen (Geo Pop Design) und Baumwolle Chevron (Japan) über die Textilwerkstatt, S320 und H630 zum Verstärken
Verlinkt: RUMSRevival

Continue Reading

Little Raphaela von Lasari Design

LittleRaphaela15.2
Als ich vor ein paar Wochen in das Stamm-Probenähteam von Lasari-Design aufgenommen wurde, habe ich mich wahnsinnig gefreut! Ich finde die Schnitte sind einfach klassisch schön und doch hat jeder Schnitt etwas ganz Besonderes. So auch Little Raphaela!
Der Ausschnitt ist so schön und die Raffung an der Taille finde ich total süß! Mal etwas ganz anderes für die kleine Madame. Der Jersey ist von Hilco und heißt ‚Manzanas Apples‘.

Ein wirklich raffiniertes und trotzdem schnell genähtes Oberteil, bei dem ihr auch mit verschiedenen Stoffkombis spielen könnt. Im EBook ist außerdem erklärt, wie ihr aus dem Shirt ein Kleid für eure Mäuse nähen könnt. Schöne Designbeispiele dazu findet ihr hier.

Einen schönen Start in die Woche!

Eure Janine

Schnitt: Little Raphaela von Lasari Design
Material: ‚Manzana Apples‘ von Hilco über Lilyblue
Verlinkt: MeitlisacheKiddikram, mykidwearsRevivalCrealopee, outnow

Continue Reading
1 2 3 11